press to zoom

press to zoom
4P8A8083
4P8A8083

press to zoom

press to zoom
1/33

HAUS
EGG,
FRITZ-
ENS

Für einen guten Freund entwarf und plante ich diesen vom kalifornischen Mid-Century-Modernismus inspirierten Bungalow in steiler Westhanglage.

Optisch laufen drei steinverkleidete Wandscheiben vom Erdreich beginnend durch die zwei auskragenden vertikalen Ebenen Terrasse / Dach hindurch, wobei einzig raumhohe Glaselemente die Verbindung zwischen innen und aussen trennt - Westseitig, Ost- bzw Hangseitig ist das Haus bis auf ein WC-Fenster geschlossen, Richtung Süden und Norden gibt es vertikale, raumhohe Fensteröfnungen die zB auch das Kaminelement von der Steinwand sauber trennt.

Das Raumkonzept ist gewünscht simpel: Elternschlafzimmer, Kinderzimmer und ein offener Bereich, der sowohl Eingangsbereich, Essbereich mit Küche und eine im Boden vertiefte Sitzinsel beinhaltet, wie auch den offenen Nassbereich: Durch eine glasgeziegelte Schneckendusche ist man dort auch vor Blicken von aussen geschützt, das WC ist als eigenständiger Raum durch die mattschwarze Schrankfront der Küchenzeile betretbar. Stauraum für Reinigungsutensilien befindet sich ebenso in dieser Einheit. Eine Glasluke im Boden gibt Zugriff auf Wein und Speck. Das Haus ist bewusst nicht unterkellert, die Devise hier lautete: Weniger Platz bedeutet weniger Unrat. Die Bauherrnfamilie lebt nicht nur bewusst den Minimalismus, Andreas Egg errichtete das Bauwerk zusammen mit einigen Helfern fast zur gänze selbst und bereicherte den Bau mit zahlreichen eigenen Designobjekten wie zB den Esstisch, einen Raumtrenner mit Kristallen usw.

Eine schöne Zusammenarbeit und eines meiner Lieblingsprojekte!

Fotografie: Andreas Prugger

WAS

Bungalow

WO

Fritzens

WANN

Planung 2018

Ausführung 2019